Club

How to be Real

Real von Chamisso ist ein Hockeyverein im Berliner Hockeyverband und bietet die Möglichkeit mit einer interessanten Mannschaft mit Lust, Spass und guter Laune Hockey zu spielen. Der Spass am Hockey steht im Vordergrund.

Adelbert von Chamisso bekommt einen Hockeyverein – die Gründungsgeschichte

Die Gründungsgeschichte vom RvC geht auf den Chamissoplatz in Kreuzberg (http://goo.gl/maps/GWzno) zurück. In den 90ern trafen sich hier regelmäßig einige (vornehmlich Hamburger) Hockeyspieler, um fit zu bleiben. Jedoch war der Wunsch stärker, wieder Hockey in der Hauptstadt zu spielen. Es entstand die Idee einen eigenen Hockeyverein zu gründen, ein Name fehlte noch. Da die Idee auf dem Chamissoplatz entstand, lag es nahe, sich auch so zu nennen. Jedoch nur Chamisso war zu einfach, und so wurde ein Real angehängt (entnommen vom gleichnamigen Verein Real Madrid), das ‚von‘ stand für die Verbindung  von ‚Chamissso‘ und ‚Real‘.

Und so kam es, dass der Verein das erste mal 2000 auf dem Platz stand. Gespielt wurde von Anfang an im Hockey Olympiastadion. Mit von der Partie waren ehemalige Nationalspieler und Exbundesligaspieler aus Hamburg. Da dieses Niveau auch auf dem Platz gehalten wurde, erspielte ich der Verein Liga um Liga nach Oben bis hin zur Oberliga.

Mittlerweile hat sich der RvC einen Namen in der Berliner Hockeywelt erspielt. Nicht nur das Niveau konnte durch ständige Neuzugänge gehalten werden, auch das soziale Engagement stand immer weit vorne und macht diesen Club so einzigartig.

Wir freuen uns auf neue Spieler und sind jederzeit offen für Talente mit gutem Charakter. Denn das zeichnet den Verein aus und hält ihn bis heute weit oben. Spielerisch und charakterlich. Und so kann Kreuzberg stolz sein, den bisher einzigen Hockeyclub zu besitzen: Den Real von Chamisso.

Real Strahl.

 

Mitgliedschaft und Beiträge

Auszüge aus der Vereinssatzung (besteht seit Gründungsjahr 2000; letzte Aktualisierung September 2010):

§ 3 Mitgliedschaft

1.    Der Verein besteht aus:

a)    erwachsenen Mitgliedern nach Vollendung des 18. Lebensjahres,

b)   jugendlichen Mitgliedern bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres,

c)    Ehrenmitgliedern und

d)   passiven Mitgliedern.

2.    Passive Mitglieder sind nicht berechtigt, aktiv am Spielbetrieb einer beim örtlich zuständigen Sportverband gemeldeten Mannschaft des Vereins teilzunehmen. Die Trainingsteilnahme ist gestattet.“

II.   § 5 Absatz 2 (Erwerb und Verlust der Mitgliedschaft):

„2.   Die Mitgliedschaft ist schriftlich, unter Anerkennung der Vereinssatzung zu beantragen. Der Antrag ist auf dem dafür vorgesehenen Formular zu stellen. Den Antrag müssen neben dem Antragsteller auch drei Mitglieder des Vereins als Bürgen unterzeichnen. Über die Aufnahme des Antragstellers als Mitglied entscheidet der Vorstand. Eine Ablehnung braucht nicht begründet zu werden. Bei Aufnahmeanträgen Minderjähriger ist die schriftliche Zustimmung der gesetzlichen Vertreter erforderlich.“

III.  § 5 (Erwerb und Verlust der Mitgliedschaft)

„3.   Ein Antragsteller kann – bis der ordnungsgemäße Antrag eingereicht und darüber entschieden ist – beim Vorstand formlos ein „Sonderdiddelrecht“ zur Teilnahme am Training und Spielbetrieb stellen. Dies soll dem potentiellen Mitglied insbesondere zur Gewinnung von Bürgen für den ordnungsgemäßen Antrag dienen. Über die Erteilung des Sonderdiddelrechts entscheidet der Vorstand.

DOWNLOAD: 052016_Sonderdiddelrecht

7.    Passive Mitglieder können insbesondere ausgeschlossen werden, wenn diese den jährlichen Mitgliedsbeitrag nicht nach dreimaliger Mahnung entrichten. Die erste Mahnung soll frühestens zum 31. März des betreffenden Jahres versandt werden, die zweite Mahnung frühestens zum 31. Mai des betreffenden Jahres und die dritte Mahnung frühestens zum 30. Juni des betreffenden Jahres. Geht der vom Vorstand festgesetzte, gegenüber aktiven Mitgliedern reduzierte Beitrag nicht spätestens 30 Tage nach Zugang der dritten Mahnung ein, erlischt die Mitgliedschaft des passiven Mitglieds automatisch mit Ablauf des 30. Tages nach Zugang der dritten Mahnung.“

Beiträge:

Passive Mitglieder:       15 € pro Jahr

Sonderdiddelrecht:      25 €, wird mit dem Aufnahmebeitrag verrechnet

Aktive Mitglieder:         50 € pro Jahr, zzgl. 25 € Aufnahmegebühr

Bankverbindung